» » Wichtige Versicherungen: Die Rechtsschutzversicherung

Wichtige Versicherungen: Die Rechtsschutzversicherung

eingetragen in: Pressemitteilungen | 0

Meldung vom 28.06.2012

Statistisch gesehen, steht jeder dritte Bundesbürger, einmal im Leben vor Gericht und das kann, wie fast jeder weiß, sehr teuer werden. Bei einem Gerichtsprozess, kann eine Rechtsschutzversicherung, schnell von Nöten sein, um die Kosten eines Prozesses aufzufangen.

Rechtsschutzversicherung Vergleich 
In der heutigen Zeit sollte jeder eine Rechtsschutzversicherung haben. Schnell kann bei verschiedenen Angelegenheiten ein Streit entstehen und schon sitzen Sie selbst auf den Kosten, die bei einem Rechtsstreit entstehen. Außerdem kann man sich auch immer und egal in welcher Angelegenheit telefonisch über diverse Rechtslagen informieren. Danach werden Rechtsanwälte empfohlen und die Verfahrenskosten übernommen. Man hat also immerzu einen erfahrenen Mitarbeiter an seiner Seite, sodass man in keiner Situation alleine und ohne rechtlichen Beistand dasteht. 

Die Wahl der richtigen Rechtsschutzversicherung ist oftmals sehr schwierig. Bei einem Abschluss einer Versicherung ist man generell immer vielen Risiken ausgesetzt, wenn man sich nicht auskennt. Man sollte die wichtigsten Entscheidungskriterien, wie beispielsweise Höhe der Deckungssumme etc. auf jeden Fall kontrollieren und vergleichen. Viele Versicherer bieten auch Einzel-Policen oder günstige Komplett-Pakete an, wie beispielsweise bei einer KFZ-Versicherung. Hierbei schließen viele Menschen neben der Teil- oder Vollkaskoversicherung eine KFZ-Rechtsschutzversicherung ab, die einem dann jedoch nur in rechtlichen Fragen rund ums Auto beisteht. Der Privat-Rechtsschutz hilft bei einem Streit innerhalb der Familie, wie zum Beispiel Erbhausauseinandersetzungen. Aber auch Berufs-Rechtsschutzversicherungen werden angeboten. Hierbei bekommt man vor allem Rechtsschutz bei einer Kündigung oder bei einer Abmahnung. Man kann sich dann über alle Eventualitäten informieren und außerdem herausfinden, ob der Arbeitgeber überhaupt berechtigt ist eine Kündigung oder eine Abmahnung auszusprechen. Wer Immobilien besitzt, sollte eine Haus- und Wohnungsrechtsschutzversicherung abschließen. Hier kann man beispielsweise jede Menge Geld bei Nachbarschaftsstreitereien einsparen, zu denen es in der heutigen Zeit immer öfter kommt. Aber auch für Firmen und Vermieter werden spezielle Versicherungen angeboten. Firmen müssen sich vor allem in den Bereichen Verkehr, Gewerberäume und Spezialstrafrecht absichern. Vermietern hilft vor allem eine Spezialversicherung, die ihnen dann beim Einklagen von nicht bezahlten Mieten hilft und rechtlich beisteht. 

Besonders auf die Deckungssummen sollte immer geachtet werden. Diese sollte mindestens bei 250.000 Euro liegen. Ist dies nicht der Fall, sollte man keine Versicherung abschließen, da man dann auf jeden Fall eine bessere finden wird. Übernommen werden sollten Gerichts- sowie Anwaltskosten, Kosten für Sachverständiger, Reisekosten und Kosten für potentielle Zeugen. Falls notwendig sollten auch auch die Kosten der Gegenseite übernommen werden. Bei manchen Versicherungen sind Wartezeiten zu erfüllen. Bei verschiedenen Berufs-Rechtsschutzversicherungen müssen beispielsweise mindestens 12 Wochen zwischen Vertrag und dem Vorgang liegen. Jedoch sollte darauf geachtet werden, dass die Wartezeiten nicht übertrieben hoch vereinbart wurden. Prinzipiell bieten Rechtsschutzversicherungen keinen Schutz, wenn der Vorfall zum Zeitpunkt des Abschlusses bereits geschehen ist. Außerdem sollte jedem klar sein, dass die Versicherung unter bestimmten Voraussetzungen den Vertrag von sich aus kündigen kann. Wenn man gegen die Vertragsbestimmungen verstößt ist dies ganz leicht möglich und wenn es erst mal so weit gekommen ist findet man auch in den meisten Fällen keine neue Versicherung mehr. 

Wie man sieht, gibt es einige Aspekte, die man vor einem Vertragsabschluss beachten sollte. Vergleiche sollten daher vor jedem Versicherungsabschluss getätigt werden, um im Notfall auch auf rechtlichen Beistand und faire Hilfe bauen zu können.